Bücher Blog

Main

Startseite
Gästebuch
About Me
Archiv
Kontakt
Abo
RSS
Credits
#2 Buchreview

Die Bücherdiebin
Von Markus Zusak





Klappentext: Januar 1939. Liesel und ihr kleiner Bruder Werner sind auf dem Weg nach Molching bei München, wo sie Pflegeeltern übergeben werden sollen. Doch Werner kommt dort niemals an. Ein heftiger Hustenanfall. Ein letzter Atemzug. Und dann - nichts mehr. Werner findet sein Grab im Schnee, Liesel findet im Schnee ihr erstes Buch. Mit dem >>Handbuch für Totengräber<< und der Hilfe ihres Pflegevaters Hans Hubermann lernt Liesel lesen - und fortan stiehlt sie Bücher. Von der Straße, aus den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Liesel stiehlt, was Glück und Hoffnung schenkt in dunklen Tagen. Und sie teilt ihre Schätze: mit den Nachbarn im Bunker, als die Bomben auf München fallen, und ihrem besten Freund Rudi, dem Fußballer mit den zitronengelben Haaren.
Doch dies sind gefährliche Zeiten. Und als die Hubermanns einen jüdischen Faustkämpfer im Keller verstecken, ist der Tod Liesel näher als je zuvor...


Meine Meinung: Diese Geschichte hat mir wirklich sehr gefesselt und es viel mir doch recht schwer, das Buch gelegentlich mal aus der Hand zu legen. Ich wollte immer wissen, wie es weiter geht.
Die Geschichte von Liesel Meminger wird aus der Sicht des Tod erzählt, was ich doch recht interessant fand. Zwar nimmt er hier und da schon mal etwas vorweg, aber das finde ich gar nicht weiter schlimm, denn man will wissen, wie es dann passiert.
Jeder Charakter, der vor kam, habe ich auf irgendeine Art doch gemocht. Von Liesel, über das Ehepaar Rosa und Hans Hubermann, die Liesel bei sich aufnehmen, über Rudi Steiner und Ilsa Hermann, bis hin zum jüdischen Faustkämpfer Max, den ich besonders gerne mochte.
Das Buch lohnt sich auf jeden Fall zu lesen.


Erschienen: 2008 im cbj-Verlag

Preis: gebunden 19,95 €; Taschenbuch 9,95€
13.12.11 17:45


#1 Buchreview

Garou
Von Leonie Swann





Klappentext: Es ist so weit: für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wären da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremden Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem Schnee. Ein Mensch im Wolfpelz! - wispern die Ziegen und Menschen. Ein Werwolf! Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Als dann ein Toter am Waldrand liegt, ist schnell nicht mehr klar, wern gefährlicher ist: der Garou oder sein Jäger. Fest steht, dass die Schafe schnell Licht ins Dunkel bringen müssen, um sich selbst und ihre Schäferin zu schützen. Und schon bald folgen sie mit bewährter Schafslogik einer ersten Spur, die sie durch die Gänge des Schlosses und das Schneegestöber der Wälder führt...


Meine Meinung: Dies hier ist das zweite Buch über die Schafe von Glennkill und erzählt, was sie nun, nach dem Tod ihres früheren Schäfers George, tun. Sie treten ihre Europareise mit ihrer neuen Schäferin Rebecca an. Das ihre Reise nicht ohne ein Abenteuer ist, dürfte eigentlich jedem klar sein. Ich muss gestehen, ich hab das Buch in einer Nacht durchgelesen, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. 

Mir gefällt besonders, dass am Anfang kurz erklärt wird, welches was ist oder gut kann. Im ersten Buch waren nur die Schafe aufgelistet, aber in diesem Teil auch die Menschen und die Ziegen. Ich liebe am meisten Maduoc. Das ist eine kleine, verrückte Ziege, die aber nur manchmal heißt sie so. Manchmal ist sie auch Circe. Von den Schafen mag ich Moppel, das Gedächnisschaf am liebsten. Was es einmal gehört hat, dass vergisst es nie wieder. So wäre ich auch gerne. Ich muss auch sagen, dass ich bis zum Schluss nicht richtig wusste, wer der Täter ist, obwohl ich diese Person vorher schon in Verdacht hatte, wurde dieser schnell wieder vernichtet.

Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich kann nur empfehlen, es auch zu lesen ;3 Es ist zwar ein Schaf-Thriller, aber man wird trotzdem hier und da ein bisschen schmunzeln.

 

 

Erschienen bei Goldmann

Der Preis beträgt für das gebundene Buch 19,95 und das Taschenbuch kostet 9,99

6.12.11 15:42


Neuer Blog :3

Herzlich Willkommen



Hallo und herzlich willkommen in meinem neuen Blog. Wie der Title schon sagt, ist dies hier ein Bücher Blog. Ich lese also Bücher und sag euch hier meine Meinung dazu x3 Gerade jetzt, wo es wieder kälter wird und man es sich schon mal mit seiner Kuscheldecke und einer Tasse Tee bequem macht, da kann man ja auch super Bücher lesen :3 Bis jetzt stehen aller erst zwei Bücher auf meiner Liste, die ich sehr gerne lesen würde. Michael Mittermeier - Achtung Baby! und dann noch Markus Zusak - Die Bücherdiebin. Wie man sieht, es sind wirklich nicht viele. Daher wollte ich fragen, ob vielleicht jemand mir noch Bücher empfelen könnte :3 Ich lese jetzt so ziemlich alles. Von Fantasy bis hin zum gruseligen Thriller. Klar, werde ich nicht alle Bücher lesen, die mir vorgeschlagen werden. Schließlich müssen sie mir ja auch gefallen. Aber vielleicht hast du ja Glück und ich werde dein vorgeschlagenes Buch lesen und meine Meinung hier mit allen teilen. Vorschläge könnt ihr ganz leicht über die Kommentare einreichen. Ich freu mich schon drauf :>
11.11.11 18:31


Gratis bloggen bei
myblog.de